Umsetzung

Vermessung des Areals

Vermessung des Areals
Interview mit einer Zeitzeugin

Interview mit einer Zeitzeugin
Strasse-Markierung

Markierungsarbeiten an der Otto-Braun-Straße

Der Künstler christoph mayer chm. hat für dieses Projekt ein interdisziplinäres Team ausgewiesener Experten zusammengestellt.
Innerhalb von zweieinhalb Jahren wurde in verschiedenen aufeinander aufbauenden Arbeitsphasen gearbeitet: Ein Vermesser bestimmte die Position des Gefängnis- komplexes als präzise Grundlage für die Verortung der Besucher im nicht mehr existierenden Gefängnisraum. christoph mayer chm. führte zahlreiche Interviews mit Zeitzeuginnen aus den verschiedenen politischen Systemen. Diese speziell mit der Psychologin Clava Grimm vorbereiteten Gespräche dauerten jeweils mehrere Tage.

Es wurde teilweise eine Intensität der Erinnerung erreicht, die auch die Protagonistinnen so noch nicht erlebt hatten. Für weiter zurück liegende Zeitabschnitte arbeitete der renommierte Drehbuchautor Thomas Wendrich auf Grundlage von Archivmaterial und Dokumenten zwei Figuren aus. Diese wurden in langen Arbeitsphasen mit den Schauspielerinnen Margarita Broich und Leonie Benesch weiterentwickelt, so dass sie zusammen mit den Originaltonaufnahmen der Zeitzeuginnen eine Gesamtkomposition ergeben. Textkomposition, Montage bis Mischung entstanden in enger Zusammenarbeit von christoph mayer chm. und Janne von Busse.